Glitch: Medientechnische Fehlfunktionen und Hardware Hacks in der elektronischen Musik

Gemeinsam mit Alan Fabian gebe ich in diesem Semester eine Lehrveranstaltung zum Thema mediale Störungen, Glitch und Hardware Hacks. Im Fachbereich Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim findet gerade ein so genanntes Projektsemester statt, in dem sich etwa 400 Studierende verschiedener Fachrichtungen in etwa 20 Veranstaltungen mit dem Thema „Aussetzen“ beschäftigen. Ziel ist es neben der theoretischen Auseinandersetzung auch praktische Projekte umzusetzen. In unserem Seminar werden daher auch elektronische Apparate gehackt und neu zusammengesetzt, Tonträger wie CDs und Kassetten sowie deren Wiedergabegeräte bearbeitet.

[Zur ausführlicheren Seminarbeschreibung]

[Zum geschützten Material-Archiv für Studierende der Veranstaltung]

Einige Materialien sind auch frei zugänglich, so zum Beispiel das fabelhafte Buch des Audio-Hacking- Pioniers Nicolas Collins „Handmade electronic music„.

Weitere interessante Materialien finden sich in meiner youTube-Playlist zum Thema.

 

, , , , , ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Glitch & Audio-Hacks @ KlangStärke16: Experimentelle Elektronika live - GEGENWAeRTs - Juni 3, 2016

    […] Projekte ihren Sound im Gewölbekeller der Domäne Marienburg (Hs 48). Wir sind mit unserem Glitch-Projekt live […]

Kommentar verfassen