E-Gitarre erlernen mit Videospielen – ein Selbstversuch

Seminar/Übung, Stiftung Universität Hildesheim, Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis

„In nur 60 Tagen Gitarre Spielen können“ – damit wirbt das Spiel Rockmith 2014. Das Guitar Game bietet die Möglichkeit eine herkömmliche E-Gitarre an die Spielekonsole oder den Computer anzuschließen und damit in die virtuelle Lern- und Spielumgebung von Rocksmith einzutauchen. Dabei können Originalsongs einer großen stilistischen Bandbreite mitgespielt werden, während die Software mit graphischen Repräsentationen vorgibt, was auf dem Instrument gespielt werden sollte und gleichzeitig erkennt, ob Timing und Tonhöhen korrekt gespielt werden. Währenddessen wird der Schwierigkeitsgrad dynamisch angepasst, sodass die Anzahl der mitzuspielenden Töne des Originalsongs mit dem Fortschritt des Spielers ansteigt. Darüber hinaus helfen Minispiele im Stile der Arcade-Automaten der 80er Jahre und implementierte Tutorials grundlegende Spieltechniken zu erlernen.

Im Seminar wollen wir den Selbstversuch wagen und durch regelmäßiges Spielen überprüfen, inwiefern es möglich ist, mit Rocksmith 2014 das Instrument zu erlernen. Die Studierenden führen dabei laufend Protokoll. Sie reflektieren den Umgang mit dem Spiel sowie ihre eigenen Fortschritte am Instrument und bekommen Einblicke in empirische Forschungsmethoden. Es werden keine musikalischen Vorkenntnisse vorausgesetzt, Anfänger sind ebenso willkommen wie erfahrene E-Gitarristen.