»Medienmusik: (Re)Produzieren, Gestalten, Spielen, Interagieren … mit Musikmedien«

5. Jahrestagung der AG Auditive Kultur und Sound Studies der GfM

Das Institut für Musik und Musikwissenschaft und das Institut für Medien, Theater und Populäre Kultur der Stiftung Universität Hildesheim laden gemeinsam zur Jahrestagung der AG Auditive Kultur & Sound Studies ein.

Fr/Sa 9.-10-02.2018, Domäne Marienburg, Hohes Haus (Hs 50)

Die Tagung fokussiert neben Beiträgen zu laufenden Forschungsprojekten der Mitglieder der AG einen thematischen Schwerpunkt im Bereich Musik und Medien. Aus dem (Re)Produzieren, Gestalten, Spielen, Interagieren … mit Musikmedien entsteht nicht einfach nur Musik und Klang, sondern Medienmusik und Medienklang. Zwar ist das im musik- und medienwissenschaftlichen Diskurs keine ungewöhnliche Erkenntnis mehr, wie jedoch gehen Wissenschaftler_innen mit dieser Erkenntnis in Bezug auf ihre musik- und/oder klangmedialen Forschungsgegenstände um? Diese und weitergehende Fragen möchten wir bei der Tagung diskutieren. Wir freuen uns auf die Beiträge aus allen möglichen Musik- und Klangbereichen, aus dem Kunst- und Popmusikbereich, den audiovisuellen Künsten, den Games Studies, Sound Studies etc.

Es fallen keine Veranstaltungsgebühren an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

JTC_TagungSoundstudies

Programm

Fr 9.2.

13:00 -14:00

Get Together und Begrüßung

 

14:00 -15:30

Jan Torge Claussen (Universität Hildesheim), Alan Fabian (Universität Hildesheim), Malte Pelleter (Leuphana Universität Lüneburg)

Medienmusik: Musikmedien

 

Christoph Borbach (Universität Siegen)

»It is just long enough to be sung into one sheet of tin-foil and is admirably reproduced.« Die Geburt der Medienmusik aus der Materialität eines Musikmediums

 

Felix Gerloff (Humboldt-Universität zu Berlin)

Algorhythmics. Über mögliche Einsätze computermusikalischer Techniken in nicht-musikalischen Dispositiven des Programmierens

 

16:00 – 17:30

Frédéric Osbert Döhl (Freie Universität Berlin)

Sound Sampling vor dem Europäischen Gerichtshof: Mögliche Szenarien und Konsequenzen

 

Peter Moormann (Universität zu Köln)

Spiel mit Musik – Komponieren mit flexiblen Modulen im Gamebereich

 

Oliver Voss (Universität Hildesheim)

“What happened to the T-Rex Roar?”Sounddesign in Progress

 

18:00 – 19:30

Lorenz Gilli (Universität Siegen)

Das DJ-Set als Medien-Dramaturgie

 

Jens Standke

Vinylaktiten/Vinylagmiten aus der Technofaktur

 

Nitay Feigenbaum

Techno-Table

 

Sa 10.2.

9:30 – 10:30

Kiron Patka (Universität Tübingen)

Mädels vom Band – Multidisziplinäre Perspektiven auf einen technischen Beruf in der analogen Musikproduktion

 

Sebastian Schwesinger (Humboldt-Universität zu Berlin)

Sound in Numbers: Die Virtualisierung der Raumakustik

 

11:00 – 12:00

Jonas Kellermeyer (Leuphana Universität Lüneburg) 

Ohrwurm

 

Maxim Nopper (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)

Lokalität, Regionalität, Nationalität – Zur Darstellung von Musik im populären Radio

 

12:30- 14:00

Ania Mauruschat und Anna Schürmer (Justus Liebig Universität Giessen)

Zukunftsmusik: Vorstellung & Diskussion von Ideen, Plänen & Strategien f. d. AG Auditive Kultur & Sound Studies

 

http://www.auditive-medienkulturen.de

, , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.