About

Beratung und Konzeption,
Gestaltung und Produktion,
Lehre und Forschung
im Spannungsfeld zwischen
Menschen und Medien,
Internet und Gesellschaft,
Musik und Maschinen.

 

Jan Torge Claussen ist Kulturwissenschaftler, Designer, Produzent und Musiker. Er forscht und lehrt zu Themen wie User-Interface, Audio-Kultur, Social Web und Digital Storytelling.

Unter anderem produzierte er einen AudioGuide zur Kunst im öffentlichen Raum Hamburgs, konzipierte eine Ausstellung zur Stadtentwicklung, entwickelte Grafik-, Web- und Sounddesigns für verschiedene Auftragegeber und gestaltete experimentelle Interfaces. Von 2008 bis 2012 war Jan Torge Claussen als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Hamburg mit Konzeption, Aufbau, Gestaltung und Management des Videoportals Lecture2Go beschäftigt und lehrte im Bereich Medienkompetenz.

Am CDC der Leuphana Universität Lüneburg entwickelt Jan Torge Claussen neue Formate und Web-Anwendungen für eine mediale Grundversorgung 2.0 und setzt sich mit der Gestaltung, Nutzer-Partizipation und Mashup-Kultur im Bereich von Videoplattformen auseinander. In einem weiteren Forschungsprojekt widmet er sich dem Thema Interface-Design und User-Experience am Beispiel von Webseiten und Video Games zum Erlernen der E-Gitarre.

Hits from the Blog

ANALOG II

Medienwandel – was heißt das für Medienschaffende der Region? Keine Frage – Die Medienlandschaft ändert sich. Technische Umgebungen nähern sich einander an. Smartphones erlösen Fernsehprogramme von festgelegten Zeit- und Raumvorgaben. Geschichten reichen von einem Medium ins andere hinein. Die gewohnten Trennungen zwischen Publikum und Medium, Konsument und Produzent, Empfänger und Sender verwischen. Konvergenz, Transmedialität und Vernetzung, [...]

Workshop: reSync – Object vs. Life

Das Post Media Lab und Deckspace.TV freuen sich “reSync Object vs. Life” anzukündigen. Der dreitägige Workshop widmet sich dem aktuellen Stand der regionalen Medienproduktion, drahtlosen Netzwerken und Aktivitäten von Communitys und findet vom 13. -15. Dezember von 11:00 bis 16:00 im Freiraum (Salzstraße 1, 21335 Lüneburg) statt. [Anmeldung und weitere Informationen]